Vita
Martin Maier-Bode wurde 1966 in Düsseldorf geboren, ist aufgewachsen in Neuss und inzwischen wohnhaft in Düsseldorf.

Seit Oktober 2014 ist Maier-Bode Mitglied des Kom(m)ödchen-Ensembles und als Autor und Kabarettist am aktuellen Kom(m)ödchen-Programm "Deutschland gucken" beteiligt.

Von November 2009 bis August 2014 war Maier-Bode künstlerischer Leiter der Distel in Berlin und in dieser Funktion Autor und Regisseur vieler Distel-Programme.

Als Solokabarettist ist Maier-Bode derzeit mit seinem Programm „Kabarett alternativlos“ in der Republik unterwegs. Mit seinen Programmen hat er bislang unter anderem den Hessischen Kleinkunstpreis „Große Mathilde“ 2005, den Handelsblatt Kabarettförderpreis 2001 und mit seinem Fußball-Kabarettduo „Doppelpass“ den ersten Preis beim 1. Chemnitzer Satirefestival 2002 erhalten.

Maier-Bode ist Autor einiger Kabarett- und Comedyformate im TV. So ist er seit Anfang 2010 der Chefautor des MDR-Kabarettformats „Kanzleramt Pforte D“ mit Lothar Bölck und Michael Frowin. Im September 2015 ist mit „Voll krass deutsch“ Maier-Bodes erstes Buch im Eulenspiegel-Verlag erschienen. Zudem ist er Autor vieler Theaterstücke, Kinderstücke und Musicals für verschiedene Bühnen und er schreibt für zahlreiche Kabarettensembles und Solisten. Weitere Informationen siehe >Autorentätigkeit .

Darüber hinaus hat Maier-Bode für zahlreiche Theater- und Kabarettproduktionen Regie geführt. Siehe >Regietätigkeit .

Die komplette Vita von Maier-Bode finden Sie hier:
Vita Martin Maier-Bode